Emil Müller

Ich bin seit 2007 Lehrer für Mathematik und Informatik an der Kanti Wattwil und bin zusammen mit Aaron Richiger dabei, code-camp.ch aufzubauen. Vor meiner Zeit als Lehrer habe ich zusammen mit meiner damaligen Partnerin für kurze Zeit eine kleine Pension auf dem Land geführt. Parallel dazu arbeitete ich als Software-Entwickler bei der damals noch kleinen Firma netbreeze gmbh. Heute gibt es die Firma nicht mehr, weil sie 2013 von Microsoft aufgekauft worden ist. Wir haben uns schon sehr früh mit Data Science befasst und versucht, unstrukturierte Informationen aus öffentlich zugänglichen Internet-Quellen für Geschäftsanwendungen nutzbar zu machen.

Ich habe an der ETH Zürich von 1998 bis 2004 Mathematik und Informatik studiert. Vor meinem Studium arbeitete ich während rund 9 Jahren als Journalist. Zuerst als Redaktor bei verschiedenen Regionalzeitungen, die meiste Zeit jedoch als Freischaffender. Ich berichtete für verschiedene grössere Schweizer Zeitungen über das politische und gesellschaftliche Leben in Zürich und war Gerichtsberichterstatter für eine Nachrichtenagentur.

Seit bald fünf Jahren lebe ich in St.Gallen und spiele im Sommer sehr viel Pétanque und fahre mit dem Rennvelo in der Ostschweiz herum. Im Winter findet man mich oft auf der Langlauf-Loipe. Zudem arbeite ich hobbymässig im Kultur-Kino kinok in St.Gallen als Operateur.

Die Leidenschaft fürs Programmieren hat mich schon sehr früh mit 16 Jahren erfasst. Auf einem der ersten programmierbaren Taschenrechnern mit 4-Zeilen-LCD-Display begannen wir erste kleine Programme zu schreiben. Danach habe ich nie wieder aufgehört zu programmieren. Zuerst habe ich autodidaktisch und hobbymässig für mich kleine Applikationen geschrieben, dann das Grundsatz-Wissen an der ETH erworben und in meinem Job bei der netbreeze laufend das praktische Wissen erweitert.

Heute unterrichte ich an der Kanti das Ergänzungsfach Informatik und betreue fast jährlich Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen ihrer Maturaarbeit programmieren wollen.